Inselurlaub in Nordjütland

Tanghaus auf Læsø
Tanghaus auf Læsø

Dänemark besteht ausschließlich aus Inseln und der Halbinsel Jütland. Neben den großen Inseln wie Seeland, Fünen und Bornholm wird die Küste jedoch von zahlreichen kleineren und mittleren Inseln gesäumt. Zu ihnen gehören Læsø im Kattegat und Mors im Limfjord, der Verbindung zwischen Nordsee und Ostsee quer durch die Halbinsel Jütland. Beide laden besonders zum Inselurlaub ein.
Wer Entspannung in malerischer Umgebung sucht, ist hier genau richtig. Læsø gilt als Nordjütlands Sonneninsel. Sie bietet Ruhe in einzigartiger Landschaft. Læsø ist besonders bekannt für seine Algen und Salzsiedereien und ist reich an gastronomischen und kulturellen Erlebnissen. Eine Besonderheit der Insel sind die mit Tang gedeckten Häuser, die nach und nach renoviert werden

Die Insel Mors, die Perle des Limfjords, ist umgeben von sanften Hügeln . Die überschaubaren Entfernungen machen die Insel zum idealen Ausgangspunkt für Radtouren in der malerischen Umgebung. Die Austernsaison beginnt im Spätsommer, wenn es reichlich Gelegenheit für Austernafaris gibt. Während des Sommers gibt es auch eine große Auswahl an Bootsfahrten für jeden Geschmack.
Mors als größte Insel im Limfjord verfügt über eine 151 km lange Küste, an der sich die charakteristischen Stegklippen über das Wasser erheben. Die Klippen erzählen von den mächtigen Kräften der Natur, die Mors zu dem geformt haben, was wir heute kennen.

visitdenmark / nordlicht verlag

Foto: © visitnordjylland.dk

Datum: 02.10.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Inselurlaub in Nordjütland
Dänemark besteht ausschließlich aus Inseln und der Halbinsel Jütland. Neben den großen Inseln wie Seeland und Fünen wird die Küste jedoch von zahlreichen kleineren und mittleren Inseln gesäumt. Zu ihnen gehören Læsø im Kattegat und Mors im Limfjord, der Verbindung zwischen Nordsee und Ostsee quer durch die Halbinsel Jütland. Beide laden besonders zum Inselurlaub ein.
Aarhus Festwoche: Zehn Tage Kultur
Die dänische Großstadt Aarhus ist das Pendant zur Hauptstadt Kopenhagen. Sie ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und liegt am entgegengesetzten Ende, auf der Halbinsel Jütland. Sie hat jedoch keinen Anlass, sich hinter Kopenhagen zu verstecken.
Zelten im fremden Garten
Die Bewohner Dänemarks zählen zu den zufriedensten der Welt. Die Privatsphäre ist ihnen allerdings heilig und bei Kommunikation mit Fremden schneiden sie regelmäßig nicht so gut ab wie beispielsweise Südeuropäer. Nun gibt es eine Initiative, die dieses Urteil in Frage stellt.