Aarhus Festwoche: Zehn Tage Kultur

Aarhus Festwoche: Zehn Tage Kultur
Aarhus Festwoche: Zehn Tage Kultur

Die dänische Großstadt Aarhus ist das Pendant zur Hauptstadt Kopenhagen. Sie ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und liegt am entgegengesetzten Ende, auf der Halbinsel Jütland. Sie hat jedoch keinen Anlass, sich hinter Kopenhagen zu verstecken.
Ein Grund dafür ist die geballte Kultur als Qualitätsbeweis: Zum 55. Mal in Folge findet mit der „Aarhus Festuge“ vom 30. August bis 8. September 2019 eines der größten Kulturfestivals in ganz Nordeuropa statt. Unter dem Motto „Bridging“ hat sich die „Aarhus Festwoche“ ganz dem kulturellen Brückenbau verschrieben. Dieser reicht von Kunst im Treibhaus des Botanischen Gartens über öffentliches Singen aller Generationen im Freilichtmuseum Den Gamle By bis zu chinesischer Tanzperformance. Insgesamt lädt die Domstadt an der dänischen Ostsee zu rund 1.000 Veranstaltungen ein und rechnet erneut mit etwa einer halben Million Besuchern. Das hochkarätige Programm bietet Kulturtouristen eine spannende Mischung aus Musik und Kunst, Theater und Streetperformances mit Urban Art, Tanz, Gastronomie und vielem mehr.
Zu den zahlreichen Highlights der Festwoche gehören in diesem Jahr beispielsweise die dänischen Rockpop-Legenden von TV2, das Ton- und Musikprojekt „Geheimnisse bauen Brücken“ (Hemmeligheder Bygger Bro), das SIGNA Performance-Projekt „Das offene Herz“ (Det Åbne Hjerte), eine zwölfstündige Theaterperformance mit 50 nationalen und internationalen Schauspielern, zahlreiche Gemeinschaftskonzerte und Workshops professioneller und privater Aarhuser Chöre unter dem Motto „Stimmen bauen Brücken“ (Stemmer Bygger Bro) oder Wanderungen durch die Galerien der Stadt. Hafenrundfahrten mit einem richtigen Schlepper oder Rathausführungen bis auf den Glockenturm sind Teile eher ungewöhnlicher Sightseeing-Erlebnisse.

visitdenmark / nordlicht verlag

Foto: © Martin Dam Kristensen

Datum: 08.08.2019

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Typisch dänische Gerichte
Die Dänen sind international als besonders glückliches Volk bekannt. Eine der Ursachen ist bestimmt der hohe Wert der Gastronomie. Kopenhagen gilt international als Gourmettempel. Auch zahlreiche dänische Gerichte gehören dazu.
Vorweihnachtszeit in Südjütland
Die dänische Königsfamilie ist nicht nur im eigenen Land wegen ihrer Volksnähe sehr beliebt. Ein weiteres Beispiel dafür bieten jetzt Prinz Joachim und Prinzessin Marie in Südjütland.
Inselurlaub in Nordjütland
Dänemark besteht ausschließlich aus Inseln und der Halbinsel Jütland. Neben den großen Inseln wie Seeland und Fünen wird die Küste jedoch von zahlreichen kleineren und mittleren Inseln gesäumt. Zu ihnen gehören Læsø im Kattegat und Mors im Limfjord, der Verbindung zwischen Nordsee und Ostsee.