Open Air in Dänemark 2015

Das Roskilde Festival
Das Roskilde Festival
(0) Bewertungen: 0

Das Land der vielen Inseln zwischen Ostsee und Nordsee ist als Urlaubsland sehr beliebt. Die tausende Kilometer lange Küstenlinie, eine überwiegend fahrradfreundliche Oberflächengestalt, fast überall unmittelbare Wassernähe, kulinarische Kostbarkeiten und eine Spanne zwischen unberührter Natur und Großstadtfeeling machen den Reiz des nördlichen Nachbarlandes aus. Die hoch entwickelte Infrastruktur kommt nicht zuletzt auch den Urlaubern und Touristen zugute. Zum Thema Freiluftveranstaltung hat sich das Festival in Roskilde nördlich der dänischen Hauptstadt seit Jahren fest etabliert. Doch Dänemark hat auf diesem Gebiet noch viel mehr zu bieten.

60 Open-Air-Festivals mit Rock, Pop, Hiphop, Metal und Indie

Die Zahl verblüfft, hält jedoch einem näheren Blick stand. Die Größenordnungen sind jedoch sehr unterschiedlich. Fakt ist, das Sommerhalbjahr in Dänemark hat sich zum Paradies auch für die Liebhaber lauter und spezieller Musik entwickelt.
Den Auftakt für das Jahr 2015 macht die Hauptstadt Kopenhagen mit dem Festival FROST 15. Bereits zum fünften Mal machen zahlreiche Gruppen die verschiedensten Standorte Kopenhagens zur Bühne. Alte Schwimmbäder, Brauereien, das Danmark Akvarium, Kirchen oder Museen werden zu Schau- und Hörplätzen für wärmende Beats. Ebenfalls in Kopenhagen, allerdings in der warmen Jahreszeit, lädt das alternative Festival Distorsion in den ersten Junitagen zu wilden, fiebrigen Klängen ein. Nur wenige Tage später steht die Stadt ganz im Zeichen von Metal-Bands beim Festival Copenhell. Höhepunkt im ganzen Land ist dann vom 27. Juni bis 4. Juli das Roskilde Festival.
Dänemarks zweitgrößte Stadt Århus wartet gleich mit drei Festivals im Laufe des Jahres auf und bereitet sich schon auf die Zeit als Europäische Kulturhauptstadt 2017 vor.
Odense auf der Insel Fünen, die Heimatstadt von Hans Christian Andersen, der in Dänemark bis heute hoch verehrt wird, ist dann Ende Juni Schauplatz internationaler Spitzenakteure wie Robbie Williams auf dem Tinderboxfestival. Damit stellt sich Dänemark als ein Land mit vielfältiger Kultur dar.

Sie können in Dänemark Hotel und Ferienhaus direkt buchen.
 

visitdenmark / nordlicht verlag

Foto: © Thmas Rousing / visitdenmark.dk

Datum: 04.02.2015

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Inselurlaub in Nordjütland
Dänemark besteht ausschließlich aus Inseln und der Halbinsel Jütland. Neben den großen Inseln wie Seeland und Fünen wird die Küste jedoch von zahlreichen kleineren und mittleren Inseln gesäumt. Zu ihnen gehören Læsø im Kattegat und Mors im Limfjord, der Verbindung zwischen Nordsee und Ostsee quer durch die Halbinsel Jütland. Beide laden besonders zum Inselurlaub ein.
Aarhus Festwoche: Zehn Tage Kultur
Die dänische Großstadt Aarhus ist das Pendant zur Hauptstadt Kopenhagen. Sie ist die zweitgrößte Stadt Dänemarks und liegt am entgegengesetzten Ende, auf der Halbinsel Jütland. Sie hat jedoch keinen Anlass, sich hinter Kopenhagen zu verstecken.
Zelten im fremden Garten
Die Bewohner Dänemarks zählen zu den zufriedensten der Welt. Die Privatsphäre ist ihnen allerdings heilig und bei Kommunikation mit Fremden schneiden sie regelmäßig nicht so gut ab wie beispielsweise Südeuropäer. Nun gibt es eine Initiative, die dieses Urteil in Frage stellt.