Kopenhagen ohne Meerjungfrau?

Kopenhagen ohne Meerjungfrau?
Kopenhagen ohne Meerjungfrau?
(0) Bewertungen: 0

Die Kleine Meerjungfrau – sie ist das Wahrzeichen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Die Bronzeskulptur ist der Märchenfigur „Die kleine Meerjungfrau“ des in Kopenhagen geborenen Schriftstellers Hans Christian Andersen nachempfunden und „sitzt“ auf einem Felsen an der Langelinie im Kopenhagener Hafen.

2010 wird die „Kleine Meerjungfrau“ eine weite Reise antreten. Als Vertreterin Dänemarks wird sie vom 01. Mai bis 31. Oktober 2010 auf der Weltausstellung in Shanghai gezeigt. Dänemark-Urlauber müssen aber in Kopenhagen trotzdem nicht auf eine Meerjungfrau verzichten (Hotel Kopenhagen).

(Kopenhagen / vdk) Die Nachricht war für alle Kopenhagener ein Schock: Die Kleine Meerjungfrau, die normalerweise an der Hafenpromenade Langelinie auf einem Findling im Wasser sitzt, reist Anfang April 2010 nach China und wird erst Ende November nächsten Jahres zurück erwartet! Kopenhagen also nach 97 Jahren einen Sommer ohne sein bekanntestes Wahrzeichen?

Dank der Erben des Künstlers Edvard Eriksen, der die Skulptur 1913 schuf, gibt es jetzt Entwarnung: Das Kopenhagener Tivoli wird während der Abwesenheit des Originals ein Replikat aus dem Besitz der Eriksen Erben ausstellen. Die »Zwillingsschwester« wird 2010 die gesamte Tivoli-Saison hindurch vom 16. April bis zum 24. Oktober in einem See mitten in dem weltbekannten Vergnügungspark für ihre Fans Hof halten. Das Tivoli gilt mit rund vier Millionen Besuchern pro Jahr als Dänemarks mit Abstand meistbesuchte Touristenattraktion.

Alice Eriksen, Großenkelin des Bildhauers, begründete die Entscheidung der Familie: „Dänen wie alle Kopenhagen-Besucher müssen die Möglichkeit haben, die Kleine Meerjungfrau zu sehen, auch wenn die Meerjungfrau von der Langelinie dann in China ist.“ Alice Eriksen ist überzeugt, dass auch Ihre Großmutter, die Modell für die Skulptur saß, das Tivoli mit seiner märchenhaften Atmosphäre als Standort für das Familien-Erbstück ausgewählt hätte.

Die Eriksen-Erben waren von den Reiseplänen von Anfang an "not amused". Sie wollten lieber die Fertigung einer Kopie für den Einsatz in China erlauben, aber das kam für die Planer des dänischen EXPO-Auftritts nicht in Frage. Nur das Original der barbusige Nixe, die einer Figur aus einem Märchen des in China ungemein populären H. C. Andersen nachempfunden ist, könne dem chinesischen Volk die beabsichtigte Wertschätzung demonstrieren und so das gewünschte Interesse auf den dänischen Pavillon lenken.

In Shanghai sitzt die nur 1,25 Meter hohe Bronzeskulptur, weltweit eines der kleinsten Wahrzeichen überhaupt, von Mai bis Oktober 2010 in einem Becken, umgeben von Wasser aus dem Kopenhagener Hafen. Das wird per Tankschiff nach Asien gebracht. Eine Video-Installation des chinesischen Konzeptkünstlers Ai Weiwei, der maßgeblich an der Gestaltung des Olympiastadions in Peking beteiligt war, soll derweil ihren angestammten Platz am Kopenhagener Hafen einnehmen, so der aktuelle Stand der heiß diskutierten Frage: Was kann die Meerjungfrau ersetzen.

Das "Original" von der Langelinie ist jedoch auch nicht mehr komplett jenes Exemplar, das 1913 aufgestellt wurde. Vandalismus und künstlerischer oder politischer Aktionismus setzten ihr immer wieder zu: Die Meerjungfrau wurde zweimal enthauptet, einmal sägte man ihr ein Stück Arm ab, und es gab üble Blessuren, als sie 2007 von ihrem Sockel herunter gesprengt wurde. Jedes Mal konnte sie mit Hilfe der originalen Gussformen rekonstruiert werden.

Text: VisitDenmark

Datum: 11.11.2009

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Dänemark im Sommer: Vorteile für Urlauber
Deutschlands nördliches Nachbarland ist gleichzeitig eines der beliebtesten Reiseziele deutscher Urlauber. Dänemarks Tourismusindustrie ist ebenso wie in fast allen Ländern durch die Corona-Krise schwer getroffen. Die dänische Regierung hat nun ein Vorteilspaket geschnürt, von dem auch die Urlauber profitieren.
Dänemarks letzte Glashütte wird Museum
Das nördliche Nachbarland weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Magneten für Besucher auf. Dazu gehören unter anderem das Legoland in Billund, die Kleine Seejungfrau und das Tivoli in Kopenhagen, die Schlösser Amalienborg und Kronborg, der Safaripark in Knutenborg oder das Kap Skagen. Nun bekommt diese Reihe Zuwachs.
Wieder Urlaub in Dänemark
Das nördliche Nachbarland hat für viele Deutsche einen besonderen Reiz. Vielgestaltige Natur, lange Küsten, freundliche Menschen als Gastgeber und zahlreiche komfortable Ferienunterkünfte, vor allem Ferienhäuser. Das alles ist ab 15. Juni wieder möglich