Kulturveranstaltungen für den Dänemark-Urlaub

Kulturveranstaltungen für den Dänemark-Urlaub
Auch das Kopenhagener Kunstmuseum lädt am 14. Oktober 2011 zur Kulturnacht (Kulturnatten) ein
(4.5) Bewertungen: 2

Feriengäste in Dänemark können sich in den nächsten Wochen auf einige interessante Veranstaltungen in den Ferienregionen Dänemarks freuen. Es ist in Dänemark zur schönen Tradition geworden, dass die Städte im Spätsommer oder Herbst eine Kulturnacht (Kulturnatten) veranstalten. Während der Kulturnacht (Kulturnatten) haben zahlreiche kulturelle Veranstaltungsorte wie Museen, Kirchen, Stadthallen und Theater bis Mitternacht geöffnet. Besonders interessant ist, dass viele sonst nicht für die Öffentlichkeit zugängliche kulturelle Stätten Blicke hinter die Kulissen ermöglichen. Als Kulturhauptsstadt Dänemarks finden sich zur Kulturnacht in Kopenhagen unzählige Veranstaltungen. Die Veranstaltungen der Dänen sind aber nicht nur etwas für Städtereisende in der Hauptstadt Kopenhagen, auch beispielsweise am Limfjord in Nordjütland, in Odense, auf den Inseln Bornholm und Lolland sowie in Aarhus und Aalborg finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Dänemark-Urlauber erkundigen sich am besten in den Touristinformationen vor Ort nach den Kultur-Veranstaltungen. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Informationen zusammengestellt.

Kulturnacht Kopenhagen
In der dänischen Hauptstadt Kopenhagen finden zur Kulturnacht am 14. Oktober 2011 rund 700 Veranstaltungen an 300 Veranstaltungsorten statt. Die Veranstaltungsorte sind über das ganze Stadtgebiet Kopenhagens verteilt. Verbinden Sie die Kulturnacht doch einfach mit einer Städtereise nach Kopenhagen, um aus der Fülle des Kulturangebots auszuwählen (Hotels Kopenhagen). Im letzten Jahr nutzen rund 60.000 Kopenhagener und Feriengäste die Angebote der Kulturnatten. Ein Kulturpass, der käuflich zu erwerben ist, sorgt für freien Eintritt und kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

Die Festung Hammershus auf der dänischen Ostsee-Insel Bornholm ist ein beliebter Veranstaltungsort für KonzerteBornholmer Kulturwoche 2011

Vom 16. bis 25. September 2011 lockt die Bornholmer Kulturwoche (Bornholms Kulturuge) auf die dänische Ostsee-Insel Bornholm. Die Insel Bornholm steht sowieso für ein reiches Angebot an kulturellen Veranstaltungen, die Bornholm-Urlaubern vor allem die Sommermonate versüßen. Auf der diesjährigen Bornholmer Kulturwoche gilt das Motto „Tid +“ (Zeit +). Die Zeit steht also im Mittelpunkt der Künstler, die sich ihrer in Konzerten, Theateraufführungen, Events, Film und Malerei widmen werden (Ferienhaus Bornholm).

Kulturfestival Lys over Lolland

Das Kulturfestival Lys over Lolland (Licht über Lolland) findet noch bis zum 17. September 2011 auf der dänischen Ostsee-Insel Lolland statt. Das Kulturfestival findet bereits zum 14. Mal statt und hat sich als feste Größe im Veranstaltungskalender der Insel Lolland etabliert. In diesem Jahr locken verschiedene Veranstaltungen und Events unter dem Motto (Scenografi og saloner“, die als Theater, Oper, Konzerte, Comedy, Film und Ballett umgesetzt werden (Ferienhaus Lolland).

Die Segelregatta Limfjord Rundt auf dem dänischen Limfjord ist ein Segelwettbewerb für TraditionsschiffeSegelregatta Limfjord Rundt
Weniger der Kultur zugehörig, aber trotzdem eine besonders erlebenswerte Veranstaltung ist die Segelregatta „Limfjord Rundt“. Bei Limfjord Rundt geht es, wie der Name bereits sagt, mit dem Segelschiff rund um den Limfjord. Noch bis zum 17. September 2011 sind rund 40 Segel-Oldtimer auf dem Limfjord zu erleben. Der Limfjord ist der größte Fjord des Urlaubslands Dänemark und durchzieht Nordjütland von der Ostsee bis zur Nordsee. gespickt mit vielen kleinen Inseln ist der Limfjord eins ehr beliebtes Segelrevier mit einer abwechslungsreichen Landschaftsgestaltung. Bei der Segelregatta „Limfjord Rundt“ segeln die Kapitäne vom Hafen Løgstør ausgehend innerhalb einer Woche fünf Stationen an, bevor sie am letzten Segeltag in Skive ankommen.

Das Urlaubsland Dänemark hält für Reisende auch im Herbst ein ansprechendes Kulturprogramm bereit. Reisende können sich dabei gezielt für eine der großen Städte Dänemarks wie zum Beispiel für Kopenhagen als Ziel einer Städtereise entscheiden (Hotels Kopenhagen), oder die vielfältigen Kulturangebote der kleineren Orte entlang der Nordsee und Ostsee während ihres Herbst-Urlaubs in Dänemark nutzen (Ferienhaus Dänemark). Die Touristinformationen vor Ort informieren gern über die kulturellen Veranstaltungen.

Text: Karin Höll, Quelle: VisitDenmark

Foto: © Jørgen Schytte (o.), Cees van Roeden (u.), beide VisitDenmark, Destination Bornholm

Datum: 14.09.2011

Deine Meinung

Bewertung (5 ist super, 1 ist nicht so toll):  

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Abenteuerurlaub auf Fünen
Dänemark ist das Land der Inseln, von denen die fünf größten am bekanntesten sind: Seeland, Fünen, Lolland, Falster und Møn. Daneben gibt es eine Vielzahl von kleineren, die vor allem die so genannte „Dänische Südsee“ prägen, das Gebiet südlich der Insel Fünen. Größte Stadt auf Fünen ist Odense, die Geburtsstadt von Dänemarks berühmtesten Dichter Hans Christian Andersen. Der Zoo von Odense ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Besucher aus nah und fern. Am entgegengesetzten Ende der Insel, im Südosten, liegt eines der bekanntesten dänischen Schlösser, das Schloss Egeskov. Der folgende Text stellt aktuelle Attraktionen dieser beiden Standorte vor.
Große Taucherlebnisse im Kleinen Belt
Die Meerengen am nordwestlichen Ausgang der Ostsee haben schon immer eine große Bedeutung gehabt. Mit Ausnahme der breitesten, des Öresunds zwischen Schweden und Dänemark, ist der Ausgang der Ostsee in das Kattegat, was auch noch als Bestandteil der Ostsee gerechnet wird, sind sie alle unter der nationalen Kontrolle Dänemarks. Mittlerweile führt die Strecke von der Halbinsel Jütland im Westen bis nach Schweden komplett über Brücken. Erst 2000 wurde die Öresundbrücke eingeweiht, die Brücke über den Großen Belt zwischen den dänischen Insel Fünen und Seeland, wurde bereits zwei Jahre früher eröffnet. Den schmalsten Ausgang, den Kleinen Belt zwischen Jütland und Fünen, überspannt bereits seit 1935 eine Brücke, 1970 kam eine zweite hinzu.
Neuer Nationalpark auf Seeland
Oberflächlich betrachtet bietet die Natur unseres nördlichen Nachbarlandes Dänemark nichts Außergewöhnliches. Der höchste Berg erreicht keine 200 Meter, die wenigen Wälder können in der Größe mit den deutschen nicht mithalten, Felsen gibt es nur auf der abgelegenen Insel Bornholm. Der genaue Beobachter kommt jedoch zu einem anderen Schluss. Gerade die abwechslungsreiche Landschaft mit den tausenden Kilometern Küste an Ost- und Nordsee, ob gerade und dünengesäumt oder mit vielen Buchten und Stränden. Ein Geheimtipp ist der Roskildefjord im Norden der Insel Seeland, nordwestlich der Hauptstadt Kopenhagen. Dieser erfuhr jetzt eine deutliche Aufwertung mit dem Status als Nationalpark.